Logistikberatung

Wie lässt sich die Logistikberatung als Teildisziplin der Logistik verstehen?

Um zu verstehen, welche Bedeutung Logistikberatung (bzw. Beratung Logistik) hat, muss zunächst das Konstrukt „Logistik“ und dessen Definition verstehen. Die Definition für Logistik von Plowmans „Seven Rights“ (1964) findet auch heute noch in der Praxis häufig Anwendung:

„Logistik heißt, die Verfügbarkeit des richtigen Gutes, in der richtigen Menge, im richtigen Zustand, am richtigen Ort, zur richtigen Zeit, für den richtigen Kunden, zu den richtigen Kosten zu sichern.“

Somit befasst sich die Beratung für Logistik genau mit diesen Themen. Die Logistik schafft die Verbindung zwischen Zulieferer, Produzenten und dem Handel mit dem Endkunden. Die Logistikberatung hilft demnach bei der optimalen Logistikplanung, also die Verbindung aller Parteien, sodass alle nötigen Schritte reibungslos ablaufen können.

Was kann unter der Logistikberatung (bzw. Beratung Logistik) verstanden werden?

Die Logistikberatung bezeichnet eine spezielle Form der Unternehmensberatung, die in Form einer Dienstleistung im Rahmen eines Beratungsprojektes geleistet wird. Bei dem Projekt wird der jeweilige Mandant vom Logistik Berater intensiv bei der Optimierung von Logistikprozessen eingebunden, um bestmögliche Ergebnisse erzielen zu können. Ziel der Beratung für Logistik ist die Optimierung der jeweiligen Logistikabläufe. Bei der Definition von Logistikberatung wird darauf eingegangen, wie ein Logistikberater agiert und welche Vorteile eine adäquate Beratung für Unternehmen haben kann. Im Folgenden werden typische Maßnahmen und Aspekte der Logistikberatung vorgestellt. Zudem wird erläutert, welche Auswirkungen eine optimale und professionelle Beratung in der Logistik ermöglichen kann.

Warum ist die Logistikberatung so wichtig?

Wenn es zu einem Fehler innerhalb der Lieferkette kommt, können schnell sehr hohe Kosten anfallen, da in der Regel Prozesse nicht eingehalten werden können. Nicht selten führt dies einen enormen Lieferverzug mit sich, was für das Unternehmen teilweise gravierenden Folgen haben kann. Primär führt die Nichteinhaltung einer Lieferung zu unzufriedenen Kunden. Diese suchen sich nicht nur einen anderen Anbieter, sondern erzählen Freunden und Familie von der schlechten Erfahrung, wodurch auch potenzielle Neukunden abgeschreckt werden.

Zudem kommt es häufiger vor, dass aufgrund des Verzuges weitere Geschäftspartner (wie zum Beispiel Transportunternehmen) aufgrund der Fehlleistung umdisponieren müssen. Somit fallen auch bei Partnern Kosten an, was die Geschäftsbeziehung schwächt oder gar zerrüttet. An dieser Stelle kommt die Logistikberatung ins Spiel: Logistik Berater nehmen sich genau diesen Themen an, um für ihre Kunden die bestmögliche Performance sicherstellen zu können. Denn nur so ist ein dauerhaftes und wettbewerbsfähiges Bestehen am Markt möglich.

Logistik Berater werden in den letzten Jahren immer häufiger beauftragt, um logistikbedingte Gewinneinbußen zu vermeiden und um die Effizienz des Unternehmens nachhaltig zu steigern. Die Beratung in der Logistik umfasst normalerweise neben den Abläufen auch Logistikimmobilien. Hier sind Themen wie der richtige Aufbau und die Ausstattung von Bedeutung, sodass die geplanten Logistikprozesse reibungslos und effizient ablaufen können.

Was umfasst die Logistikberatung?

Mittlerweile gibt es viele Verschiedene Unternehmen am Markt, die Logistikberatung anbieten. Oftmals unterscheiden sie sich in Bezug auf Ihren Schwerpunkt oder die angebotenen Beratungsfelder. Die Vorgehensweise der verschiedenen Logistik Berater folgt jedoch meistens immer den gleichen Grundschema:

Lohnt es sich in eine Logistikberatung zu investieren?

Es ist empfehlenswert, in eine professionelle Logistikberatung zu investieren, da sie viele Vorteile mit sich bringt. Externe Berater stellen eine Objektivität bei der Analyse sicher, was die eigenen Mitarbeiter nicht leisten können. Die Erfahrungswerte, das Branchenwissen und stets aktuelles Fachwissen für innovative Maßnahmen sind bei den meisten seriösen Beratungsunternehmen gewährleistet. Ein weiterer Vorteil ist, dass man Logistikberater kurzfristig und auch flexibel für einzelne Projekte beauftragen kann. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn für Spezialthemen intern die passenden Experten fehlen. Eine stetige Beauftragung, die unter Umständen viel Geld kosten kann, ist in vielen Fällen jedoch nicht nötig. Zudem können Logistiker von einer Beratung profitieren, wenn intern schlichtweg die nötigen Ressourcen, als Mitarbeiter und/oder Zeit, fehlen.

LIP Invest prüft bei einem Ankaufsprozess die bestehenden Mieter des jeweiligen Objekts genau, um feststellen zu können, ob der Mieter langfristig liquide und erfolgreich am Markt ist, sodass eine lange Mietvertragslaufzeit gewährleistet werden kann. Durch Schritte wie diese stellt LIP Invest die Qualität und Diversität der eigenen Logistikimmobilien Fonds sicher.

Zurück zum Glossar