Logistikmanagement

Was ist Logistikmanagement?

Einfach ausgedrückt, steuert Logistikmanagement sowohl Intra- als auch Extralogistik. Somit umfasst das Logistikmanagement die Bereiche Lagertechnik, Fördertechnik, Verpackungstechnik und Distribution. Diese kurze Logistikmanagement Erklärung zeigt, dass die Fachdisziplin essenziell für das Funktionieren der einzelnen Logistikabteilungen ist.

Eine detaillierter Logistikmanagement Definition lautet wie folgt:

"Logistikmanagement bezeichnet die integrierte Planung, Organisation, Steuerung, Kontrolle und Abwicklung des Waren- und Materialflusses mit den damit verbundenen Informationsflüssen und endet mitunter erst bei der Entsorgung beziehungsweise dem Recycling von Waren".

Auch internationales Logistikmanagement gewinnt immer mehr an Bedeutung, da Waren selbstverständlich auch über Grenzen hinweg fließen müssen. Vor allem wenn unterschiedliche Unternehmen und externe Speditionen involviert sind, können die einzelnen Logistikprozesse teilweise komplex sein. Daraus lässt sich leicht schließen, dass der Bedarf an Experten für internationales Logistikmanagement immer größer wird.

Logistikmanagement Beispiele aus der Praxis gibt es viele – jedoch muss das Logistikmanagement immer und zwingend den Ansprüchen und Anforderungen des jeweiligen Unternehmens angepasst werden. Das Management in der Logistik muss somit das Unternehmen mit all seinen Ressourcen und Bedürfnisse sehr gut kennen, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Welche Ziele verfolgt das Logistikmanagement?

Das oberste Ziel von Logistikmanagement ist die Maximierung der Wirtschaftlichkeit und des Erfolgs aller logistischer Prozesse. Deshalb werden stetig neue Konzepte entwickelt und bestehende Systeme optimiert. Zur selben Zeit soll das Unternehmen stets in der Lage sein, aktuelle Herausforderungen (wie zum Beispiel Engpässe aller Art, Erhöhung von Preisen oder auch Änderungen der Abnehmeranforderungen) meistern zu können, um auf langer Sicht Kosten einzusparen.

Warum ist Logistikmanagement so wichtig?

Die Logistikbranche ist umkämpft wie nie zuvor. Auf dem Markt sind viele Anbieter, die ähnliche Dienstleistungen oder Produkte anbieten. Somit müssen Unternehmen ihren potenziellen Kunden fortlaufend einen Mehrwert bieten, um wettbewerbsfähig zu bleiben. An dieser Stelle kommt das Logistikmanagement ins Spiel: Logistikprozesse und Logistikkonzepte müssen andauernd überprüft und gegebenenfalls justiert werden.

Nur ein gutes Logistikmanagement stell sicher, dass die Logistik erfolgreich und effektiv arbeiten kann. Diese Logistikmanagement Erklärung zeigt wie wichtig es ist, in jedem Unternehmen genügend Ressourcen für diesen Bereich einzuplanen.

Welche Prozesse gibt es im Logistikmanagement?

Da das Logistikmanagement nahezu alle Teilbereiche der Logistik betrifft, sind Prozesse sehr komplex und weitreichend. Die Ziele aller Prozesse im Logistikmanagement sind identisch: die Wirtschaftlichkeit und der Erfolg sollen maximiert werden. Zu den prominentesten Prozessen gehören die wertschöpfenden Prozesse. Sie transformiere Güter in Güter mit einem höheren Geldwert. Bei diesen Prozessen ist ein gutes Management besonders wichtig.

Teildisziplinen im Logistikmanagement

Das Management in der Logistik befasst sich mit verschieden Teildisziplinen der Logistik. Darauf lässt bereits die oben genannte Logistikmanagement Definition schließen. Die Folgende Liste gibt Logistikmanagement Beispiele für die unterschiedlichen Positionen, die es im Logistikmanagement gibt:

Diese Übersicht zeigt wie vielseitig eine Anstellung in der Logistikbranche sein kann. Themen wie Logistikprozesse, Logistikkonzept und auch die Intralogistik bieten viele Anstellungsmöglichkeiten mit guten Aufstiegschancen bei gleichzeitiger Zukunftsfähigkeit auch im internationalen Logistikmanagement.  

Ein Studium im Bereich Logistikmanagement

Derzeit sind in Deutschland rund 3 Millionen Menschen in der Logistikbranche beschäftigt. Somit hat ein Studium mit Fokus auf Logistik durchaus Zukunftspotenzial. Beliebte Studiengänge sind beispielsweise Logistikmanagement, Supply Chain Management oder Informationslogistik. LIP Invest engagiert sich seit Jahren im Bereich Forschung und Lehre. Mit der Forschungsarbeit tragen wir einen großen Teil zur weiteren Professionalisierung der Branche bei und Erhöhen zu die Markttransparenz. Bodo Hollung ist seit Jahren als Dozent und Lehrbeauftragter an renommierten Universitäten wie der IREBS (International Real Estate Business School), der ADI (Akademie der Immobilienwirtschaft) oder auch der HFWU (Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen) tätig.

Zurück zum Glossar