Logistikprozess

Was sind Logistikprozesse und warum sind sie wichtig?

Prozesse Logistik gibt es beinahe so viele wie Logistikunternehmen selbst. Ein einzelner logistischer Prozess kann in vielen Fällen sehr komplex sein. Als Logistikprozesse bezeichnet man die Summe aller Teilschritte, die bei allen Logistikanwendungen oder Logistikaktivitäten stattfinden. Hier wird nochmals in Prozesse in der Logistik (allgemein) und in Prozesse der Lagerlogistik (also Lagerlogistische Prozesse) beziehungsweise Lagerlogistische Prozesse unterscheiden. Vom Wareneingang, über das Lager und die Produktion bis hin zur Distribution laufen ständig vorab definierte Prozesse ab. Bei allen Teilprozessen findet parallel auch ein Austausch an Informationen statt. Auch der Logistikprozess der Informationen muss zwingend berücksichtigt werden, wenn man logistische Prozesse optimieren möchte.

Hier ein vereinfachtes Beispiel der Logistikprozesse vom Wareneingang bis zur Auslieferung:

Wareneingang und Anlieferung

Intralogistik und Lagerhaltung

Produktion und Auftragsabwicklung

Versand und Distribution

Auf allen Ebenen der Prozesse Logistik kann immer auch eine Entsorgungslogistik stattfinden.

Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich Logistikprozesse je nach Branche und Unternehmen oft extrem. Aber die Herausforderungen, mit denen die Unternehmen während dem gesamten Logistikprozess konfrontiert werden, sind in der Regel sehr ähnlich. Das liegt daran, dass der eigentliche Logistikprozess, welche die jeweiligen Materialien von der Bestellung über das Lagern bis hin zur Produktion und dem anschließenden Warenausgang durchlaufen müssen, in der Regel gleich ist. Ein logistischer Prozess, der für ein Unternehmen optimiert ist, kann somit auch für andere Unternehmen passend sein.

Welche Prozesse in der Logistik gibt es?

Die Prozesse in der Logistik können sehr unterschiedlich sein. Ein logistischer Prozess kann zudem von sehr simpel bis hochkomplex aufgebaut sein – je nach Branche und Unternehmen.

Was sind die wichtigsten Logistikprozesse?

Zu den wichtigsten Prozessen in der Logistik gehören die Lagerlogistikprozesse. Betrachtet man die Lieferkette eines Unternehmens, dann erkennt man, dass die Lagerlogistik einen großen Teil einnimmt. Zu den Aktivitäten der gehören beispielsweise die ordnungsgemäße Lagerung, den Schutz und auch die Konservierung der jeweiligen Waren. Zu diesen Aufgaben gehören außerdem die Verwaltung, der Transport sowie die Handhabung aller Waren und Produkte von der Ankunft der Waren in den jeweiligen Logistikimmobilien bis zum abschließenden Versand. Wie der Name schon impliziert, ist das Lager an sich die zentrale Schnittstelle in der Lagerlogistik. Prozesse der Lagerlogistik können unter Umständen äußerst komplex sein. Die Verwaltung der Materialien, die das Unternehmen befördert, aufbewahrt und befördert, um auf kommerzielle und produktive Bedürfnisse zu reagieren, sind Teil der Prozesse der Lagerlogistik. Anders gesagt: an dieser Stelle wird der Warenfluss gemäß Angebot und Nachfrage gesteuert.

Unternehmen setzten sich zum Ziel, dass sie mit einer adäquaten Lagerlogistik ihre Betriebskosten minimieren und dabei den Service auf einem qualitativ hohen Niveau zu halten. Bei der Logistik Prozessoptimierung müssen demnach viele einzelne Aktivitäten betrachtet und auf einander abgestimmt werden.

Hier ein Beispiel für eine optimale Logistik Prozessoptimierung:

Oftmals haben Unternehmen nicht die notwendigen Ressourcen (Zeit, Geld, Know-How und Fachkräfte), um ihre logistischen Prozesse zu optimieren. In diesem Fall ist es ratsam eine Logistikberatung mit der optimalen Logistikplanung (dies beinhaltet auch logistische Prozesse zu optimieren) zu beauftragen, um die einzelnen Logistikprozesse zu optimieren. Nur wenn die logistischen Prozesse optimiert sind, ist der Mieter (und somit auch die Logistikimmobilie) interessant für unseren Logistikimmobilien Fonds.

Wie werden Logistikprozesse optimiert?

Logistische Prozesse optimieren ist keine einfache Aufgabe, da ein logistischer Prozess aus vielen Schritten besteht. Um Prozesse der Lagerlogistik optimieren zu können muss man alle Zwischenschritte und Instanzen des gesamten Prozesses kennen. Nur wenn alle Informationen zu Grunde liegen, kann man optimal Veränderungen und Anpassungen vornehmen. Heute werden viele Prozesse automatisiert, um Fehlerquellen zu minimieren und gleichzeitig die Effizienz zu maximieren. Eine Logistikberatung mit der Logistik Prozessoptimierung zu beauftragen ist für Unternehmen ratsam, die zu wenig Know-How haben oder denen es an geeignetem Personal fehlt.

Warum ist es wichtig optimierte Logistikprozesse zu haben?

Nur wer einen optimierten Logistikprozess hat, kann effizient arbeiten. Wenn es bei einem Logistikprozess Lücken gibt, wird entlang der Supply Chain Zeit und Ressourcen vergeudet. Im hart umkämpften Wettbewerb dürfen sich Unternehmen solche Fehler nicht leisten. Ansonsten ist das Bestehen am Markt gefährdet.

Sofern alle Prozesse und der Informationsfluss bei einem Logistikprozess exakt aufeinander abgestimmt sind, können Kosten minimiert werden.

Zurück zum Glossar