Große Eröffnungsfeier der LIP Logistikimmobilie in Hannover

Große Eröffnungsfeier der LIP Logistikimmobilie in Hannover

LIP Invest, führender Anbieter von Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Investoren in der Assetklasse Logistikimmobilien Deutschland, hat zusammen mit dem Mieter LAPP und Projektentwickler bauwo Grundstücksgesellschaft das 2020 errichtete Logistikzentrum in Hannover, Max-Müller-Straße, feierlich eingeweiht.

Fiona Nitschke

3

.

Jun

2022

Begleitet von einer spektakulären Eröffnungszeremonie inklusive Lightshow sowie diversen Fachvorträgen konnten die rund 400 Gäste aus Politik und Wirtschaft sich während der Einweihungsfeier von der günstigen Lage sowie der Nachhaltigkeit des neuen Logistikstandortes überzeugen.

LIP Invest hatte die 42.000 Quadratmeter große Brownfield-Entwicklung nach Fertigstellung in einer Off-Market Transaktion für einen ihrer Logistik-Fonds erworben. „Bei diesem Ankauf waren die hervorragende Lage und die energetische Gebäudequalität ausschlaggebend. Es freut uns sehr, dass das Logistikzentrum Hannover nun unter so großem Anklang offiziell eröffnet wurde“, so Bodo Hollung, Gesellschafter und Geschäftsführer von LIP Invest.

Sebastian Betz, Georg Stawowy und Bodo Hollung

LAPP-Vorstandsmitglied Georg Stawowy unterstrich in seinem Vortrag, wie mit den Produkten und Komponenten des Familienunternehmens die Energiewende unterstützen werden kann – ob mit Steckern für organische Photovoltaik oder dekorativen Solarmodulen an der Fassade.

Keynote-Speaker Frank Busemann

Keynote-Speaker Frank Busemann, ehemaliger Olympia-Zehnkämpfer schilderte, wie sich sportliche Aktivitäten auf Alltagssituationen übertragen lassen und so zu persönlichem wie wirtschaftlichem Erfolg beitragen können.

Ressourceneffizienter Logistikstandort

Für das Stuttgarter Familienunternehmen LAPP ist die Logistikimmobilie in Hannover weltweit einer der nachhaltigsten Standorte und die logistische Drehscheibe für den Vertrieb im Norden Deutschlands, den BeNeLux-Staaten, Skandinavien sowie Großbritannien. Auf der rund 27.000 Quadratmeter großen und befestigten Außenfläche können bis zu 60.000 Kabeltrommeln gelagert werden. Ein Viertel der Außenanlagen wurde unversiegelt belassen und als Blumenwiese angelegt.

Blick auf das Außenlager

Im Betrieb achtet der Kabelhersteller auf eine effiziente Nutzung der Ressourcen: So wurde der Gasverbrauch durch eine neue Verpackunsganlage um 50 Prozent gesenkt; die Staplerflotte wird elektronisch betrieben. Alte Kabeltrommeln werden durch den Einsatz einer speziellen Holzpresse recycelt, während Pappabfälle als Füllmaterial wiederverwendet werden.

Weitere Mitteilungen