LIP Invest baut Logistikportfolio aus und erwirbt weitere Logistikimmobilie in Remscheid für ihren Fonds „LIP Real Estate Investment Fund – LOGISTICS GERMANY“

LIP Invest baut Logistikportfolio aus und erwirbt weitere Logistikimmobilie in Remscheid für ihren Fonds „LIP Real Estate Investment Fund – LOGISTICS GERMANY“

Der Investmentspezialist für Logistikimmobilien LIP Invest erwirbt im Rahmen einer Off-Market Transaktion für seinen Logistikimmobilien-Fonds ein 23.000 Quadratmeter Gebäudefläche umfassendes Objekt in Remscheid (Nordrhein-Westfalen).

Julia Olivia Oechsler

9

.

Aug

2018

Der Investmentspezialist für Logistikimmobilien LIP Invest erwirbt im Rahmen einer Off-Market Transaktion für seinen Logistikimmobilien-Fonds ein 23.000 Quadratmeter Gebäudefläche umfassendes Objekt in Remscheid (Nordrhein-Westfalen). Der aus drei Hallenkörpern bestehende Logistikkomplex aus dem Jahr 2000 ist vollständig und langfristig vermietet und wird zur Versorgung der Produktion beziehungsweise für zentrale Lager- und Distributionsaufgaben genutzt.

Die Liegenschaft eignet sich besonders gut zur Produktionslogistik von Industrieunternehmen, da sie neben Rampentoren zur Heckandienung auch über ebenerdige Tore und große Freiflächen verfügt und zudem vollständig umfahrbar ist. Der Verkäufer ist eine BGB-Gesellschaft aus Remscheid.

Logistikimmobilie an Top-Standort in der Rhein-Ruhr-Region

Die Lage Remscheids in der Rhein-Ruhr-Region östlich von Düsseldorf zeichnet sich durch die gute Erreichbarkeit der Ballungsräume in Nordrhein-Westfalen aus. Die Region verfügt über ein dichtes Autobahnnetz, was eine gute regionale und überregionale Anbindung gewährleistet. Das produzierende Gewerbe ist hier überdurchschnittlich stark vertreten. „Durch die starke industrielle Prägung der Region mit zahlreichen angesiedelten Produktionsunternehmen eignet sich der Standort in besonderem Maße für die logistische Produktionsversorgung sowie die Distribution der vor Ort gefertigten Waren“, so Natalie Weber, Head of Logistics & Research bei LIP Invest.

Gesicherte Ankaufspipeline ermöglicht raschen Ankauf

LIP Invest konnte den Erwerb dieser Logistikimmobilie erneut aus ihrer festen Ankaufspipeline realisieren. „Nach zwei Bestandsimmobilien planen wir jetzt vier Neubauten zu erwerben“, so Bodo Hollung MRICS, Gesellschafter und Geschäftsführer von LIP Invest. „Die Objektqualitäten im Fonds werden damit sehr hoch sein, und die den Anlegern in Aussicht gestellte Ausschüttungsrendite und schnelle Investitionsphase kann erreicht werden“, so Hollung weiter.

Institutionelle Anleger können weiterhin in den Logistikimmobilien-Fonds „LIP Real Estate Investment Fund LOGISTICS GERMANY“ investieren

„Unser offener Immobilien-Spezial AIF-Fonds ist erfolgreich aufgelegt und weiterhin offen für interessierte institutionelle Investoren. Wir planen im Rahmen unseres Fonds bis zu 300 Millionen Euro in Logistikimmobilien anzulegen. Wir fokussieren uns mit diesem Fonds ausschließlich auf Logistikimmobilien der Risikoklasse Core Plus in Deutschland“, so Hollung. Der Fonds ist auf der Plattform der INTREAL administriert. Ein erstes Closing ist für Ende September 2018 geplant. Hollung ergänzt: „Wir bieten Interessenten mit einer Investition die Chance, sich am kontinuierlich wachsenden Logistikmarkt zu beteiligen. Als so genannte Investmentboutique mit ausschließlichem Fokus auf Logistikimmobilien sind wir der optimale Partner für ein Investment in dieser aufstrebenden und nachhaltigen Assetklasse.“

Weitere Mitteilungen