LIP Invest erobert Spitzenplatz unter den Logistikimmobilien-Investoren

LIP Invest erobert Spitzenplatz unter den Logistikimmobilien-Investoren

LIP Invest, der in München ansässige Investmentspezialist, konnte nach der jährlich erscheinenden bulwiengesa-Studie „Logistik und Immobilien 2020“ den dritten Platz unter den TOP Logistikimmobilien-Investoren in Deutschland erobern. Selbst im langfristigen Vergleich der Jahre 2015 bis 2020 erreichte LIP bereits den achten Platz unter den TOP 20-Investoren, obwohl das Unternehmen erst Mitte 2017 gegründet wurde.

Bodo Hollung

29

.

Oct

2020

LIP zählt mit seinen erfahrenen Logistik-, Immobilien- und Investmentprofis jetzt schon – trotz seiner jungen Firmengeschichte – zu den etablierten Investmenthäusern in der Assetklasse Logistikimmobilien Deutschland.

Quelle: bulwiengesa "Logistik und Immobilien 2020"

„Viele Marktteilnehmer sehen Logistikimmobilien mal wieder als Anker in der Krise. Langjährige Treiber und die aktuellen Entwicklungen sprechen weiter für eine positive Entwicklung der Branche. Trotz stagnierender Flächennachfragen aus dem verarbeitenden Gewerbe konnte im Jahr 2020 mit 5,3 Millionen Quadratmeter Neubauvolumen ein neuer Rekord erzielt werden. Hohe Flächennachfragen kommen hierbei nicht nur aus dem immer weiterwachsenden E-Commerce, sondern auch aus Flächenoptimierungen und -konsolidierungen, einem fortschreitenden Outsourcing-Trend sowie dem Aufbau neuer Liefernetzwerke“, erklärt Bodo Hollung, Gesellschafter und Geschäftsführer bei LIP Invest, das ungebrochene Interesse von institutionellen Investoren an der Assetklasse Logistikimmobilien.

LIP Logistik III vor erstem Closing

Der dritte LIP Logistikfonds „LIP REAL ESTATE INVESTMENT FUND – LOGISTICS GERMANY III” wurde Anfang Oktober 2020 aufgelegt und steht vor dem ersten Equity Closing mit 125 Millionen Euro. Institutionelle Investoren, vorwiegend aus den Kreisen der Sparkassen und Versorgungseinrichtungen, haben mit über 110 Millionen Euro den Fonds bereits gezeichnet beziehungsweise eine Beteiligung zugesagt.

„Für schnell entschlossene Anleger stehen im ersten Closing noch knapp 15 Millionen Euro zur Verfügung. Wir wollen mit einem Eigenkapital von rund 175 Millionen Euro und einem moderaten Leverage von 45 Prozent ein breit diversifiziertes und risikoarmes Portfolio mit rund 320 Millionen Euro Investitionsvolumen aufbauen. Ein zweites und finales Closing planen wir zum Ende des Jahres 2020“, so Sebastian Betz, Prokurist bei LIP und verantwortlich für alle Fonds. Ein erstes Objekt konnte bereits erworben werden. Vier weitere Objekte werden voraussichtlich im Laufe des Novembers 2020 noch beurkundet.

LIP Fonds investieren im Jahr 2020 über 500 Millionen Euro

LIP Invest konnte seit 2018 für seine drei Logistikimmobilien-Fonds über 560 Millionen Euro Eigenkapital bei institutionellen Investoren einwerben. Mit den erworbenen beziehungsweise im Ankaufsprozess befindlichen Objekten wurden von 2018 bis 2020 rund 875 Millionen Euro investiert. Der Großteil entfällt mit über 500 Millionen Euro auf das Jahr 2020 und hat LIP den beachtenswerten dritten Platz im Investoren-Ranking verschafft.

LIP beabsichtigt bei ihren Bestandsfonds als auch bei dem gerade aufgelegten Sondervermögen LIP Logistik III starken Fokus auf Nachhaltigkeit, soziale Verantwortung und Corporate Governance zu legen. Im Rahmen einer ESG-Strategie sollen konkrete Ziele verfolgt werden und messbar in einem GRESB-Rating einfließen.

Weitere Mitteilungen