LIP Invest kauft Logistik-Neubauten in den TOP-Logistikregionen Berlin und Bremen

LIP Invest kauft Logistik-Neubauten in den TOP-Logistikregionen Berlin und Bremen

Der Investmentspezialist für Logistikimmobilien LIP Invest erwirbt mit den Objekten in den TOP-Logistikregionen Berlin und Bremen bereits die dritte und vierte Immobilie innerhalb von drei Monaten.

Julia Olivia Oechsler

8

.

Oct

2018

LIP hat beide Objekte als Off-Market-Transaktion erworben. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 25 Millionen Euro. Die rund 10.000 Quadratmeter große Logistikimmobilie im Süden von Berlin ist für zehn Jahre an ein großes börsennotiertes Unternehmen vermietet. Über weitere Details der Transaktion wurde Verschwiegenheit vereinbart. Die rund 12.000 Quadratmeter große Liegenschaft in Achim bei Bremen ist langfristig an die auf Lebensmittellogistik spezialisierte und europaweit agierende Nagel-Group mit Sitz in Versmold vermietet. Verkäuferin ist die bauwo Grundstückgesellschaft, ein Traditionsunternehmen aus Hannover, das in den Assetklassen Büro, Hotel, Logistik, Handel und Wohnen als Projektentwickler aktiv ist.

Sowohl der Süden von Berlin als auch Bremen zählen zu den stärksten Logistikstandorten in Deutschland. Als hauptstadtnahe Region mit hervorragender Anbindung an die Verkehrsinfrastruktur hat sich der Süden von Berlin als Standort erfolgreich als Umschlagpunkt für die Verteilung von Gütern für die verschiedensten Logistikbereiche etabliert. Bremen gilt schon lange als internationale Drehscheibe der Logistikbranche. Durch die geographische Lage, Hafennähe und der sehr guten Infrastruktur nimmt Bremen schon lange eine Schlüsselposition im nationalen und internationalen Warenverkehr ein.

„Wir freuen uns sehr, diese qualitativ hochwertigen Immobilen in absoluten TOP-Logistikregionen zu attraktiven Konditionen in einem kompetitiven Marktumfeld für uns gewinnen zu können“, so Sebastian Betz, Head of Acquisition & Asset Management bei LIP.

 

Weitere Objekte im Ankaufsprozess

LIP hat sich weitere Objekte für rund 150 Millionen Euro exklusiv gesichert und prüft den Ankauf. Anleger sind vorwiegend institutionelle Investoren, zu denen neben Versicherungen, Versorgungswerken und Pensionskassen auch Banken und Sparkassen gehören, sowie Dachfondsmanager und internationale Investmenthäuser.

„Besonders freut mich, dass neben neuen Anlegern auch bekannte Investoren aus früheren, von mir initiierten Fonds uns wieder ihr Vertrauen schenken“, so Bodo Hollung, Gesellschafter und Geschäftsführer von LIP. „Dies zeigt uns, dass wir mit dem ausschließlichen Fokus auf Logistikimmobilien und unserer völligen Unabhängigkeit von Kapitalgebern oder Maklerhäusern mit LIP auf dem richtigen Weg sind“, so Hollung weiter. „Investoren können sich im Rahmen von Club Deals bzw. in Luxemburger Fondsvehikeln oder in deutschen Immobilien- Spezial AIF bei uns beteiligen. Ein Core-Fonds mit der Länderallokation Deutschland befindet sich in der laufenden Eigenkapital-Platzierung. Aufgrund unserer großen Marktnähe können Anleger regelmäßig von einer hohen und festen Ankaufspipeline profitieren, die rasche Kapitalabrufe ermöglicht.“

Weitere Mitteilungen