LIP Invest erwirbt neues Logistikzentrum in der Region Rhein-Neckar

LIP Invest erwirbt neues Logistikzentrum in der Region Rhein-Neckar

LIP Invest, führender Anbieter von Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Investoren in der Assetklasse Logistikimmobilien Deutschland, erwirbt in Dannstadt-Schauernheim, Kurzer Weg/Riedstraße, ein im Bau befindliches Logistikzentrum für einen seiner Logistik Fonds. Es ist bereits vollständig an die IFCO Systems Gruppe vermietet.

Fiona Nitschke

27

.

Jan

2022

Die Projektentwicklung wird im Rahmen eines Forward Funding Deals mit Panattoni als Generalübernehmer realisiert. Die Fertigstellung des Distributionszentrums ist für Ende des dritten Quartals 2022 vorgesehen. Goldbeck Südwest, Niederlassung Rhein-Neckar, ist als Generalunternehmer tätig. Im Ankaufsprozess wurde LIP rechtlich von Ashurst, steuerlich von Ebner Stolz und bei der ESG Due Diligence von ES EnviroSustain unterstützt. Mocuntia übernahm die technische Due Diligence sowie das Baucontrolling.

Auf einem rund 41.500 Quadratmeter großen Grundstück entstehen 20.000 Quadratmeter Hallen-, 2.200 Quadratmeter Mezzanine- sowie 1.100 Quadratmeter Büro- und Sozialfläche. Die Hallenfläche kann in zwei separate Abschnitte unterteilt werden, was eine getrennte Vermietung der Units ermöglicht. Die Hallenhöhe beträgt 9 Meter UKB; die Bodenlast 5 Tonnen pro Quadratmeter. Weitere 8.800 Quadratmeter dienen als Verkehrs- und Parkfläche mit 54 Pkw- und 6 Lkw-Stellplätzen. Zusätzlich werden ein Wendekreis für Lkw und ein großzügiger Abstellbereich für Fahrräder angelegt. Für die Andienung sind zwei Tiefhöfe mit jeweils 10 Rampentoren sowie zwei ebenerdige Sektionaltore vorgesehen.

Fokus auf Wohlbefinden und naturnaher Gestaltung

Bei dem Neubau legen alle Beteiligten einen hohen Wert auf Umweltverträglichkeit: Die Pkw-Stellplätze werden mit einem versickerungsfähigen Ökopflaster sowie mehreren E-Ladestationen vorgerüstet. Das Gebäude wird mit einer ressourcenschonenden Wärmepumpe und in den Bürobereichen mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Auf dem Dach der Unit 1 wird LIP mit ihrer Partnerfirma AvanLog Solar einer Photovoltaikanlage errichten, während auf der Dachfläche von Unit 2 ein Gründach angepflanzt wird. Die Außenanlagen werden mit Wildblumenwiesen und einem naturbelassenen Teich parkähnlich gestaltet. Hier stehen den Mitarbeitenden während der Pausen ein Pavillon und Sitzmöglichkeiten zur Verfügung. Mit einer Vielzahl an Nistplätzen wird die Ansiedlung von Haussperlingen auf dem Logistikgelände gezielt gefördert. Für den Neubau wird eine DGNB-Gold Zertifizierung angestrebt.

Alleiniger Nutzer der Logistikimmobilie wird die IFCO Gruppe, ein führender Anbieter für Mehrwegbehälter, der weltweit über 14.000 Lebensmittelerzeuger aus den Bereichen Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Backwaren mit entsprechenden Ladungsträgern versorgt. Mit dem neuen Distributionszentrum in Dannstadt will das Unternehmen seine Aktivitäten in der Rhein-Neckar Region stärken und mietet daher langfristig.

Vorteilhafter Standort in der Logistikregion Rhein-Neckar

Der Neubau liegt im Gewerbegebiet Dannstadt-Ost, in dem ein 24-Stunden Betrieb zugelassen ist. Mit der unmittelbaren Nähe zur Autobahnauffahrt A65/A61 sowie dem Autobahnkreuz Mutterstadt ist die Distributionsimmobilie verkehrsgünstig gelegen. Die Logistikregion Rhein-Neckar ist mit einem dichten Verkehrsnetz durchzogen. Dank der Lage im Schnittpunkt der Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz werden viele Absatzmärkte der umliegenden Ballungsräume, wie beispielsweise Mannheim oder Heidelberg, zügig erreicht.

„Über den Hafen Mannheim können entlang des Rhein zahlreiche Binnenhäfen und Terminals angefahren werden. Zusätzlich besteht mit dem Frankfurter Flughafen die Möglichkeit zeitsensible Güter als Luftfracht abzuwickeln. Zusammen mit der sehr guten Straßenverkehrsanbindung zeichnet sich der Neubau in Dannstadt daher insbesondere durch seine vorteilhafte Lage aus“, sagt Bodo Hollung, Gesellschafter und Geschäftsführer LIP Invest.

Weitere Mitteilungen