LIP Invest kauft UPONOR-Logistikzentrum in Haßfurt

LIP Invest kauft UPONOR-Logistikzentrum in Haßfurt

LIP Invest, der in München ansässige Investmentspezialist für Logistikimmobilien, kauft bereits die zehnte Immobilie im Rahmen einer Off-Market-Transaktion für seinen offenen Immobilien-Spezial AIF „LIP Real Estate Investment Fund - Logistics Germany“. Das Objekt ist langfristig an das börsennotierte finnische Unternehmen Uponor vermietet.

Bodo Hollung

28

.

Jan

2020

Für den Mieter Uponor, einem der weltweit führenden Anbieter von Kunststoffrohrsystemen für Heizungs-, Sanitär- und Klimatechnik, ist die Immobilie in Haßfurt seit Fertigstellung im Jahr 2015 zum wichtigsten europäischen Distributionsstandort geworden. Mit der Inbetriebnahme des Logistikzentrums konnte Uponor seine Logistikprozesse entscheidend optimieren und hierbei den CO2-Ausstoß erheblich reduzieren. Durch die Nähe zu ihren produzierenden Standorten in Haßfurt und Zella-Mehlis sowie den stark wachsenden Liefermärkten in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz konnten über 1,2 Millionen LKW-Kilometer eingespart werden.

 

Nachhaltige Gebäudequalität der Logistikimmobilie

Das auf einem Grund von 5,3 Hektar errichtete Gebäude, verfügt über rund 16.000 Quadratmeter Hallenflächen, circa 900 Quadratmeter Büroflächen, knapp 10.000 Quadratmeter Außenlagerfläche sowie 21 Parkplätze für LKW und Pkw. Mit einem durchdachten technischen Gebäudekonzept, das unter anderem auf regenerative Energien in Kombination mit Flächenheizung setzt, können pro Jahr über 60 Prozent Heizkosten eingespart werden. Die Gebäudeheizlast wird durch vier Luft/Wasser-Wärmepumpen und einen Gasbrennwertkessel zur Spitzenlastabdeckung gedeckt.

Im Bürotrakt des Logistikzentrums wurde ein Uponor-eigenes Panel installiert, das monovalent zum Heizen und Kühlen eingesetzt wird. Um in den Sommermonaten die Kühlfunktion nutzen zu können und um für ein angenehmes, zugluftfreies Raumklima zu sorgen, wurden die Wärmepumpen reversibel zum Heizen und Kühlen ausgeführt.

 

Ankauf erfolgte im Rahmen einer Off-Market Transaktion

Verkäufer der Liegenschaft ist ein Fonds, der von Crescendo Real Estate Partners, ein Unternehmen mit Niederlassungen in London, New York und Luxemburg, verwaltet wird. LIP Invest wurde im Ankaufsprozess rechtlich von Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft, steuerlich von Goodwin Procter LLP und technisch von REC Partners unterstützt. Der Verkäufer wurde bei der Transaktion von CBRE und May & Partner beraten.

 

Modernes Logistikzentrum in der LogistikregionSchweinfurt/Würzburg

Das Objekt befindet sich in Haßfurt und ist somit Teil der Logistikregion Würzburg/ Schweinfurt. Bodo Hollung, Gesellschafter und Geschäftsführer von LIP Invest: „In der Vergangenheit Stand die Logistikregion Schweinfurt/Würzburg nicht im Fokus der großen Projektentwickler. Doch durch die gute Lage an der wichtigen Verbindung München/Hamburg,der A3 Richtung Frankfurt, der A71 nach Leipzig/Berlin sowie der A70 nach Tschechien bekommt die Region eine immer größere Bedeutung. So hat die Schaeffler Gruppe 2018 ihr europäisches Distributionszentrum in die Region verlagert, Schäflein Logistik an gleicher Stelle neu gebaut und wird zusätzlich an ihrem Standort bei Schweinfurt ein bestehendes Logistikzentrum erweitern. Weiterhin hat der US-Projektentwickler Scanell Properties gerade in der Region ein 150.000 Quadratmeter großes Grundstück für die Errichtung von Logistikimmobilien erworben. Dies zeigt die gestiegene Bedeutung der Region und wir freuen uns, mit dem Erwerb unser Fondsportfolio weiter regional diversifizieren zu können.“

Weitere Mitteilungen