Welche Trends werden die Logistikbranche im Jahr 2021 beschäftigen?

Welche Trends werden die Logistikbranche im Jahr 2021 beschäftigen?

Das Jahr 2020 hat die Logistikbranche vor einige Herausforderungen gestellt. Die Corona-Pandemie hat zu zeitweisen Grenzschließungen, Unterbrechungen in den Lieferketten, sprunghaft gestiegenen Käufen an Verbrauchsgütern und gleichzeitig starken Nachfragerückgängen in manch anderen Segmenten geführt.

Natalie Weber

25

.

Feb

2021

Um solchen Entwicklungen begegnen zu können, werden anpassungsfähige Logistiklösungen immer wichtiger. Die Themen Flexibilität und Resilienz werden die Branche auch im Jahr 2021 maßgeblich beschäftigen.

Durch die Corona-Pandemie ist deutlich geworden, dass sich Unternehmen stärker auf alle Vertriebskanäle ausrichten müssen, um auch in Krisenzeiten erfolgreich zu bleiben: Stationärer Handel, E-Commerce, Großhandel, Vertriebspartner etc. Falls einer der Kanäle wegfällt, kann das Geschäft trotzdem fortgeführt werden. Während durch den Lockdown viele Einzelhandelsbranchen von Ladenschließungen und Umsatzausfällen betroffen waren, hat der Onlinehandel enorm zugenommen. Im Rahmen von Omni-Channel-Strategien werden die Vertriebskanäle immer mehr verschwimmen.

Das bedeutet auch für die Logistikbranche, dass sie schnell auf einen Wechsel der Vertriebswege und eine Veränderung der Volumina reagieren muss. Dies erfordert skalierbare Logistiklösungen und flexibel nutzbare Logistikimmobilien. Das Konsumentenverhalten verändert sich schnell. Entsprechend flexibel und anpassungsfähig müssen die Supply Chain Prozesse sein, um neue Anforderungen wie eine zunehmende Volatilität, saisonale Spitzen und eine effiziente Retourenabwicklung umsetzen zu können.

Gleichzeitig steht die Logistik steigenden Anforderungen an Nachhaltigkeit gegenüber. Mit dem Wachstum des Onlinehandels hat auch das Retourenaufkommen zugenommen. Somit wächst auch die Bedeutung eines effizienten Retourenmanagements. Zu den Optimierungsansätzen gehören eine verbesserte Zuordnung der retournierten Waren oder eine direkte Wiederverwertung.

Weitere Mitteilungen